Qualitaetssicherung im Krankenhaus
 
 
 
QS-Verfahren
 
 
 
Verfahrensgrundlagen
 
 
 
 
 
 
 
 
 - Sanktionen
 
 - Kontakt
 
 
.
 
Service
 
 
 
 
 
 
Geschäftsstelle
 
 

Startseite > Verfahrensgrundlagen > Sanktionen

Drucken     kontakt
 
 

8. Sanktionen

Bei unvollständiger Übermittlung von Datensätzen ist vom G-BA vorgesehen, dass die Kostenträger bei den Budgetverhandlungen Sanktionen in Form von Abschlägen verhängen.

Entsprechend § 24 Abs. 1 QSKH-RL kann bei einer Dokumentationsrate von unter 95 Prozent in einem Leistungsbereich ein Abschlag für jeden nicht dokumentierten Datensatz in Höhe von 150,- Euro geltend gemacht werden. In den Leistungsbereichen der Transplantationen (Leistungsbereiche Herztransplantation und Herzunterstützungssysteme, Lebertransplantation, Leberlebendspende, Nierentransplantation, Nierenlebendspende, Lungen- und Herz-Lungentransplantation, Pankreas- und Pankreas-Nierentransplantation) ist bei einer Dokumentationsrate  von unter 100 Prozent sogar ein Abschlag für jeden nicht dokumentierten Datensatz in Höhe von 2.500 EUR möglich.

Ab dem 01.01.2015 verdoppelt sich bei wiederholter Unterdokumentation in demselben Leistungsbereich die Höhe der Sanktionen. Lag die Dokumentationsrate eines Leistungsbereiches bereits im Vorjahr unter 95 Prozent erhöht sich somit der Abschlag für jeden nicht dokumentierten Datensatz auf 300 EUR. In den Leistungsbereichen der Transplantationen erhöht sich der Abschlag auf 5.000 EUR für jeden nicht dokumentierten Datensatz, wenn die Dokumentationsrate bereits im Vorjahr unter 100% lag. Die erhöhten Qualitätssicherungsabschläge wären dann erstmals im Jahr 2016 zu entrichten;  dafür wird bereits die Dokumentationsrate des Erfassungsjahres 2014 berücksichtigt.

Die Dokumentationsrate wird durch einen Abgleich der Sollstatistik mit den zertifizierten Datensätzen ermittelt (§ 23 QSKH-RL).

Alle Dokumentationsraten werden standort- und leistungsbereichsbezogen über die Homepage der GeQiK® veröffentlicht (Positivliste).

 
Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss | Newsletter | Intern