Qualitaetssicherung im Krankenhaus
 
News
 
 
 
QS-Verfahren
 
 
 
 
 
.
 
Service
 
 
 
 
 
 
Geschäftsstelle
 

Startseite > News > 

Drucken     kontakt
 
 
 
Freitag, 14. Februar 2020
Meldeverfahren nach § 12 QFR-RL

Die Mitglieder des QFR-Ausschusses als Vertreter des Fachbeirates QSKH der QiG BW GmbH (Lenkungsgremium gemäß §14QSKH-RL) haben beschlossen, für Kliniken, die sich im klärenden Dialog gemäß §8 QFR-RL befinden, halbjährlich das Vorliegen von Ausnahmetatbeständen abzufragen. Die Dokumentation von Seiten der Klinik soll im Rahmen der schichtbezogenen Dokumentation erfolgen. Hierfür wurde Anlage 5 der QFR-Richtlinie modifiziert. Das entsprechende Excel-Formular steht Ihnen auf der Homepage der QiG BW GmbH unter http://www.qigbw.de/index.php?eID=dumpFile&t=f&f=285&token=86aeebc3eaaed46bde02b1eab4b00e795393dc78 zur Verfügung. In Absprache mit den Kranken- und Ersatzkassen entfällt dafür die unverzügliche Meldung an diese. Die Übermittlung der schichtbezogenen Dokumentation soll halbjährlich jeweils bis spätestens 10.07. für das erste Kalenderhalbjahr und bis spätestens 10.01. für das gesamte Kalenderjahr auf elektronischem Weg an die QiG BW GmbH erfolgen. Zielvereinbarungen, die in Kürze mit den Kliniken neu abgeschlossen werden, enthalten einen entsprechenden Passus.

Perinatalzentren, die sich nicht im klärenden Dialog gemäß §8 QFR-RL befinden, müssen hingegen unverzüglich das Vorliegen von Ausnahmetatbeständen an die Kranken- und Ersatzkassen melden. Ein Excel-Formular für diese Zwecke steht ebenfalls auf der Homepage der QiG BW GmbH unter http://www.qigbw.de/index.php?eID=dumpFile&t=f&f=286&token=bd766334aeef250d25e4830b4e1b0dc0ed8af7a9 zur Verfügung. Die Übermittlung erfolgt auf elektronischem Weg an die Postfächer der betroffenen Kranken- und Ersatzkassen an die im Formular genannten Email-Adressen.

<- zurück zur News-Übersicht



 
 
Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss | Newsletter | Intern