Qualitaetssicherung im Krankenhaus
 
News
 
 
QS-Verfahren
 
 
 
 
 
.
 
Service
 
 
 
 
 
 
Geschäftsstelle
 
 

Startseite > News > 

Drucken     kontakt
 
 
 
Donnerstag, 04. Januar 2018
Fristen und Hinweise zum Verfahrensjahr 2017 und 2018

Die Geschäftsstelle möchte Sie auf die bevorstehenden Datenabgabetermine 2018 zum Erfassungsjahr 2017 und 2018 hinweisen.

QS-Daten nach QSKH-Verfahren:

  • Ultimative Abgabe der QS-Daten 2017 bis 28.02.2018
  • QS-Daten im Landesverfahren QS MRE 2. Halbjahr 2017: bis 28.02.2018
  • QS-Daten im Landesverfahren QS MRE 1. Halbjahr 2018: bis 31.08.2018    
  • Übermittlung der Risikostatistik: 01.02.2018 bis 28.02.2018
  • Spezieller Hinweis: Seit 2017 existiert das Verfahren zu Planungsrelevanten Qualitätsindikatoren (Plan QI). Für die Leistungsbereiche Geburtshilfe (16/1), gynäkologische Operationen (15/1) und Mammachirurgie (18/1) besteht daher bereits für das Erfassungsjahr 2017 <ins></ins>quartalsweise Pflicht zur Datenlieferung:

    • 15.05. (Datenlieferung zum 1. Quartal),
    • 15.08. (Datenlieferung zum 2. Quartal),
    • 15.11. (Datenlieferung zum 3. Quartal) sowie
    • 28.02. des folgenden Jahres (Datenlieferung zum 4. Quartal).

Nachlieferung für Korrekturen der PlanQI-Leistungsbereiche ist der 28.02. des auf das Erfassungsjahr folgenden Jahres. Allerdings: Bei einer späteren Datenlieferung bzw. bei einer Datenaktualisierung erhöht sich die Wahrscheinlichkeit einer gezielten Datenvalidierung!

QS-Daten Qesü-Verfahren (PCI und QS-Verfahren QS-WI):

  • Abgabe für die Daten des 4. Quartals 2017 bis 28.02.2018
  • Darüber hinaus besteht für sämtliche Datensätze 2017 aus der Qesü-RL eine Korrekturfrist bis zum 15.03.2018.
    Quartalsdaten des Verfahrensjahres 2018 bis zum 15.05.2018, 15.08.2018, 15.11.2018 und 28.02.2019 für die Daten des jeweils vorherigen Quartals des Erfassungsjahres 2018
  • Für sämtliche Datensätze 2018 aus der Qesü ist die Korrekturfrist der 15.03.2019

Sollstatistik / Konformitätserklägung für die Daten 2017:

Für das Verfahrensjahr 2017 müssen zwei Sollstatistiken / Konformitätserklärungen (d. h. jeweils eine Sollstatistik / Konformitätserklärung für die Verfahren nach QSKH und eine Sollstatistik / Konformitätserklärung für die Verfahren nach Qesü) elektronisch und in Papierform übermittelt werden.

  • 01.02.2018 bis 28.02.2018
    Übermittlung der Sollstatistik / Konformitätserklärung (QSKH)
  • 01.02.2018 bis 15.03.2018
    Übermittlung der Sollstatistik / Konformitätserklärung (Qesü)

Spezielle Hinweise:

  • Nach Übermittlung der QS-<ins></ins>Datensätze<ins></ins> an die GeQiK® erhält jede Einrichtung eine Rückmeldung über eventuell aufgetretene Fehler. Es wird dringend empfohlen zu überprüfen, ob diese Rückmeldung spätestens 3 Tage nach Übermittlung eingetroffen ist. Sollte dies nicht der Fall sein, ist eine Kontaktaufnahme mit der GeQiK® angeraten.
  • Sollstatistik: Es besteht die Möglichkeit, zu Testzwecken ab 01.01.2018 Sollstatistiken (sowohl QSKH als auch Qesü) an die GeQiK® zu übermitteln. Immer die zuletzt übermittelte Version einer Sollstatistik ist gültig. Die Berichtspflicht besteht auch für den Fall, dass keine dokumentationspflichtigen Leistungen im Krankenhaus erbracht werden (sogenannte Nullmeldung).
    Wichtiger Hinweis: Die Sollstatistik 2017 muss für alle Leistungsbereiche auch die quartalsbezogenen Sollzahlen (bezogen auf das Entlassquartal) enthalten. Bitte stellen Sie sicher, dass Ihre Software auch die quartalsbezogenen Sollzahlen in der Sollstatistik ausgibt.
  • Risikostatistik: Jährliche Übermittlung für alle nach § 108 SGB V zugelassenen Krankenhäuser mit vollstationärer Behandlung von Patienten > 20 Jahre. Die Anzahl an Fällen in der Risikostatistik wird auch in der Sollstatistik ausgewiesen. Daher sollte die Risikostatistik möglichst im gleichen Zeitraum vom 01.02. bis 28.02.2018 wie die Sollstatistik erstellt und übermittelt werden.
    (vgl. Anwenderinformationen des IQTIG zur Risikostatistk 2017
    )
  • Überlieger in der Sollstatistik: In den beiden Leistungsbereichen Neonatologie und Dekubitusprophylaxe werden sogenannte Überlieger mit Aufnahme 2016 miterfasst. In der Sollstatistik 2017 gibt es für beide Leistungsbereiche jeweils zwei Einträge in der Sollstatistik:
    • Der erste Eintrag bezieht sich auf die Datensätze von Patienten, welche 2016 aufgenommen und im Zeitraum vom 01.01.2017 bis zum 31.12.2017 entlassen wurden.
    • Der zweite Eintrag bezieht sich auf die Datensätze von Patienten, welche 2017 aufgenommen und bis zum 31.12.2017 entlassen wurden.
    • Patienten, die zwar in 2017 aufgenommen, aber erst im Jahre 2018 entlassen werden, können noch nicht in der Sollstatistik für 2017 berücksichtigt werden, sondern fallen in die Sollstatistik 2018.
  • Der Leistungsbereich Cholezystektomie 12/1 wird vom Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) für ein weiteres Jahr ausgesetzt und ist daher auch für das Erfassungsjahr 2018 nicht dokumentationspflichtig. Dieser Leistungsbereich wird in Baden-Württemberg nicht freiwillig weitergeführt.

Wichtige Vorab-Hinweise zum Verfahrensjahr 2018 (separate News folgt)

  • Für alle QS-Daten nach QSKH-Verfahren erfolgt die Pflicht zur quartalsweisen Datenlieferung.
  • Für alle QS-Daten nach QSKH-Verfahren ist eine Dokumentationsrate von 100% erforderlich.

<- zurück zur News-Übersicht



 
 
Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss | Newsletter | Intern