Qualitaetssicherung im Krankenhaus
 
News
 
 
QS-Verfahren
 
 
 
 
 
.
 
Service
 
 
 
 
 
 
Geschäftsstelle
 
 

Startseite > News > 

Drucken     kontakt
 
 
 
Dienstag, 04. April 2017
Aktualisierte Informationen für das Verfahren QS WI

Gerne möchten wir auf eine Veröffentlichung des IQTIGs aufmerksam machen.

Das IQTIG hat auf seiner Website (www.iqtig.org/qs-verfahren/neue-verfahren/qs-wi/) aktualisierte Informationen für Anwender für das seit dem 01.01.2017 verpflichtende Verfahren QS WI veröffentlicht.

Hier werden neben einer für Anwender sehr hilfreichen FAQ-Sammlung weitere Informationen für stationäre und ambulante Leistungserbringer zur Verfügung gestellt.

Besonders aufmerksam machen möchten wir auf die häufig gestellte Frage: „Nach welchen Definitionen ist die Wundinfektionstiefe zu dokumentieren?“ (www.iqtig.org/downloads/neue_verfahren/qs-wi/IQTIG_QS-WI_FAQ_V02.pdf). Hier kam es zu Verwirrungen aufgrund des Hinweises auf der verlinkten Seite des NRZ (www.nrz-hygiene.de/surveillance/kiss/cdc-definitionen/).

Der Hinweis „Bitte beachten Sie: Die CDC-Definitionen finden ab dem 01.01.2017 keine Anwendung mehr. Es sind nur noch die KISS-Definitionen gültig.“ bezieht sich nicht auf das QS-Verfahren „Vermeidung nosokomialer Infektionen – postoperative Wundinfektionen“. Für das Verfahren QS WI gelten weiterhin die unter dem Link zu findenden CDC Definitionen der 7ten Auflage 2011.

Sobald das noch ausstehende Patienteninformationsblatt zur Verfügung gestellt wird, werden wir selbstverständlich per News informieren.

<- zurück zur News-Übersicht



 
 
Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss | Newsletter | Intern