Qualitaetssicherung im Krankenhaus
 
News
 
 
QS-Verfahren
 
 
 
 
 
.
 
Service
 
 
 
 
 
 
Geschäftsstelle
 
 

Startseite > News > 

Drucken     kontakt
 
 
 
Freitag, 03. Februar 2017
Datenvalidierung Modul DEK VJ 2015 – Erkenntnisse aus dem Stichprobenverfahren

Vom Gemeinsamen Bundesausschuss wurde zur Prüfung der Daten des Verfahrensjahres 2015 unter anderem der Leistungsbereich „Pflege: Dekubitusprophylaxe (DEK)“ ausgewählt (vgl. § 9 der QSKH-Richtlinie). Die Geschäftsstelle hatte darüber Anfang 2016 informiert.

Das Stichprobenverfahren mit Vor-Ort-Abgleichen der Daten für das Modul DEK ist inzwischen in Baden-Württemberg abgeschlossen. Ausgewählte Datenfelder im QS-Dokumentationsbogen wurden überprüft. Die Erkenntnisse dieser Zweiterfassung sollen auch den nichtbesuchten Krankenhäusern zur weiteren Beachtung veranschaulicht werden:

Datenfeld [Gradeinteilung und Lokalisation des Dekubitus]:
Für die QS-Dokumentation sollte auf eine spezifische Kodierung des Dekubitus geachtet werden. Fehlkodierungen (fälschlicherweise Kodierung eines Dekubitus) sollten vermieden werden.

Datenfeld [Seitenlokalisation]:
Die Seitenlokalisation sollte möglichst spezifisch kodiert werden.

Datenfeld [War der Dekubitus bei Aufnahme vorhanden? - POA] und
Datenfeld [War der Dekubitus bei der Entlassung vorhanden? - POD]:

Für eine verlässliche und nachvollziehbare Angabe des Dekubitus-Status bei Aufnahme und Entlassung wird empfohlen, den Dekubitusverlauf im Arztbrief darzustellen oder im abschließenden Pflegebericht darzulegen. Pflichtfelder bezüglich Dekubitusstatus in der täglichen Verlaufsdokumentation sowie im Aufnahme- und Entlassbefund sind empfehlenswert. Bei Entlassung eines Patienten mit Dekubitus sollte dies im Entlassbrief erwähnt werden. Bei Fallzusammenführung (Verlegung zwischen Standorten oder Wiederaufnahme) gilt es zu beachten, dass der Status bei der ersten Aufnahme zu dokumentieren ist.

Es wird empfohlen, die Dokumentation im Modul DEK für das abgelaufene Erfassungsjahr 2016 zu überprüfen und falls notwendig Korrekturdatensätze zu übermitteln. Dies ist bis Ende Februar 2017 möglich. Die Ausfüllhinweise sind entsprechend zu beachten: www.iqtig.org/downloads/spezifikation/2016/Anwenderinformationen/unzipped/ausfuellhinweise/Ausfuellhinweise_DEK.htm

<- zurück zur News-Übersicht



 
 
Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss | Newsletter | Intern