Qualitaetssicherung im Krankenhaus
 
 
 
QS-Verfahren
 
 
 
 
 
.
 
Service
 
 
 
 
 
 
Geschäftsstelle
 
Wir über uns
 
 - Aufgaben und Ziele
 
 
 - Stellen
 

Startseite > Wir über uns > Aufgaben und Ziele

Drucken     kontakt
 
 

Wir über uns

Aufgaben

Die Geschäftsstelle Qualitätssicherung im Krankenhaus (GeQiK) wurde Anfang 1997 als Einrichtung des Lenkungsgremiums Qualitätssicherung in Baden-Württemberg bei der Baden-Württembergischen Krankenhausgesellschaft (BWKG) etabliert. Auftraggeber der Geschäftsstelle sind daher die im Lenkungsgremium vertretenen Institutionen, nämlich Vertreter der Vertragspartner Kassen und Krankenhausgesellschaft sowie Vertreter der  Vertragsbeteiligten Landesärztekammer und Landespflegerat.

Aufgabe besteht in der organisatorischen Durchführung und Betreuung von Qualitätssicherungsmaßnahmen in der stationären Krankenhausbehandlung. Hierzu verfügt die Geschäftsstelle über ein Team mit Fachkompetenz in den Bereichen Medizin / ärztliche Fragestellungen, Qualitätsmanagement, Statistik, Informatik, Dokumentation und EDV. Die Schwerpunkte der Arbeit liegen auf:

  1. Serviceleistungen für die an den Qualitätssicherungsverfahren teilnehmenden Krankenhäuser
  2. Koordination des Informationsflusses zwischen der Bundes- und der Landesebene
  3. Administrative Unterstützung der fachärztlichen Arbeitsgruppen und des Lenkungsgremiums
  4. Erstellung von regelmäßigen Auswertungen über die erhobenen Dokumentationen in Form von jährlichen Gesamtauswertungen Baden-Württemberg und Einzelstatistiken für die teilnehmenden Einrichtungen
  5. Datenmanagement für die zu betreuenden Qualitätssicherungsverfahren
  6. Erstellung entsprechender Geschäftsstellensoftware zum Abprüfen und Einlesen sowie zur statistischen Aufbereitung der übermittelten Datensätze
  7. Umfassende Öffentlichkeitsarbeit

 

Ziele

Aufgrund der gesetzlichen und vertraglichen Vorgaben ist die GeQiK die Schnittstelle zwischen

  • den Krankenhäusern in Baden-Württemberg und den Institutionen auf Bundesebene
  • dem gesetzlichen Anspruch und der praktischen Umsetzbarkeit des Verfahrens.

Krankenhaus

In Zeiten knapper werdender Ressourcen liegt die Qualität der Krankenhausleistung im besonderen Interesse der Öffentlichkeit. Die Anforderungen an die Leistungserbringer steigen stetig. Um die Umsetzung der gesetzlich verbindlichen Qualitätssicherung in den Krankenhäusern zu erleichtern, ist die kompetente und freundliche Betreuung der Anwender von Beginn an eine unserer obersten Zielsetzungen. Neben der telefonischen und brieflichen Beratung und Unterstützung sind wir von Anfang an bestrebt, aktuell und umfassend zu allen Entwicklungen im Bereich der stationären Qualitätssicherungsmaßnahmen zu informieren. Wir wollen mit unseren Auswertungen sowie dem Support durch unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen eine aussagekräftige Grundlage für das interne Qualitätsmanagement im Krankenhaus geben und damit unseren Beitrag zur Qualitätsverbesserung der Patientenversorgung leisten.

Wir verstehen uns daher primär als Dienstleister für die Krankenhäuser und wollen die Kommunikation und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Anwendern vor Ort weiter intensivieren. Denn nur wenn die in den Kliniken von den Praktikern gemachten Erfahrungen berücksichtigt werden, kann sich das Verfahren in eine positive und nutzbringende Richtung entwickeln.

Bundesebene

Das AQUA-Institut für angewandte Qualitätsförderung und Forschung im Gesundheitswesen (AQUA) ist seit Januar 2010 unter der Wahnehmung der koordinierenden, organisatorischen und inhaltlichen Aufgaben für die - zukünftig sektorenübergreifend zu gestaltenden - Qualitätssicherungsverfahren beauftragt.

Wir unterstützen AQUA bei ihrer Aufbauarbeit mit unserem Wissen und unserer langjährigen Erfahrung im Bereich der externen vergleichenden Qualitätssicherung. Unser Ziel ist es, durch unsere Beiträge die Qualitätssicherung mitzugestalten und dadurch dem Verfahren mehr Akzeptanz bei den Krankenhäusern zu verschaffen. Bei vielen inhaltlichen und umsetzungstechnischen Fragen finden und fanden die Anregungen und Ergebnisse aus Baden-Württemberg in den Gremien und Institutionen auf Bundesebene bereits schon früher Berücksichtigung und bilden eine wichtige Grundlage für weitere Entwicklungen.

 
Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss | Newsletter | Intern