zurück...

Startseite > Fachbereiche > Pneumonie > Dokumentation 2020

Änderungen in den Datensätzen zum Verfahrensjahr 2020

Die Geschäftsstelle weist auf folgende Veränderungen (ohne Anspruch auf Vollständigkeit) in den Ausfüllhinweisen (Veränderungen der Spezifikation 2019 V05 zu 2020 V04) und Dokumentationsbögen im Modul PNEU vom Erfassungsjahr 2019 zum Erfassungsjahr 2020 hin:

Zu Feld 8 „Geschlecht“ wurden die Schlüssel erweitert um „3 = divers“.

Zu Feld 14 „Desorientierung: Besteht zum Zeitpunkt der Aufnahme eine Bewusstseinstrübung (z.B. Somnolenz) oder ein Verlust der Orientierung zu Zeit, Ort oder Person?“ wurden die Schlüssel erweitert um „9 = nicht beurteilbar“.

Zu Feld 19 „initiale antimikrobielle Therapie“ wurde der Schlüssel 4 geändert und heißt jetzt „Fortsetzung oder Modifikation einer extern begonnenen antimikrobiellen Therapie“.

Zu Feld 26 „Entlassungsgrund“ gab es folgende Schlüsseländerung:

Die Ausfüllhinweise zum aufnehmenden und entlassenden Standort wurden angepasst.

Es gibt folgende Spezifizierung zu Feld 11 „Aufnahme aus anderem Krankenhaus oder aus externer stationärer Rehabilitationseinrichtung“: „Gemeint sind Patienten, die im vorangegangenen Aufenthalt vollstationär aufgenommen waren“. (https://iqtig.org/downloads/erfassung/2020/v09/pneu/Ausfuellhinweise_PNEU.html, letzter Zugriff am 20.04.2020)

Auch wurden die Ausfüllhinweise zu Feld 15.2 „spontane Atemfrequenz nicht bestimmt“ spezifiziert: „Hier ist auch dann „ja“ anzugeben, wenn die Atemfrequenz der Akte nicht genau zu entnehmen ist.“ (https://iqtig.org/downloads/erfassung/2020/v09/pneu/Ausfuellhinweise_PNEU.html, letzter Zugriff am 20.04.2020)

Die Geschäftsstelle weist nochmals darauf hin, dass der Zeitpunkt der administrativen Aufnahme wichtig für die korrekte Dokumentation im QS-Verfahren „Ambulant erworbene Pneumonie“ ist: http://geqik.de/index.php?id=477#c2413, letzter Zugriff am 20.04.2020.

Auch ist bei der Frage nach der initialen antimikrobiellen Therapie (Feld 19) weiterhin darauf zu achten, dass der Schlüssel 4 „Fortsetzung oder Modifikation einer extern begonnenen antimikrobiellen Therapie“ (https://iqtig.org/downloads/erfassung/2020/v09/pneu/Ausfuellhinweise_PNEU.html, letzter Zugriff am 20.04.2020) existiert und ggf. zu verwenden ist.

Die aktuellen Datensätze und verbindlichen Ausfüllhinweise, die für eine korrekte und valide Erfassung unbedingt beachtet werden müssen, finden Sie auf der Homepage des IQTIG: https://iqtig.org/qs-verfahren/pneu/

Bitte beachten Sie auch unsere FAQs zum Leistungsbereich „Ambulant erworbene Pneumonie“ (http://geqik.de/index.php?id=477, letzter Zugriff am 20.04.2020). Auch auf der Homepage des IQTIG sind FAQs zum Leistungsbereich „Ambulant erworbene Pneumonie“ eingestellt: https://iqtig.org/qs-verfahren/faq/pneu/, letzter Zugriff am 20.04.2020)

Dokumentationspflicht:

Für den Leistungsbereich „Ambulant erworbene Pneumonie“ sind dokumentationspflichtig: „Patienten ab einem Alter von 18 Jahren mit Lungenentzündungen, die außerhalb des Krankenhauses erworben und im Krankenhaus behandelt wurden: Ambulant erworbene Pneumonien.“ (https://iqtig.org/downloads/erfassung/2020/v08/pneu/Anwenderinformation_PNEU.html, letzter Zugriff am 20.04.2020).

Die Ein- und Ausschlusskriterien sowie den Algorithmus in Textform finden Sie ebenfalls auf der Homepage des IQTIG: https://iqtig.org/qs-verfahren/pneu/.

Zum Minimaldatensatz gilt weiterhin: „Bei fälschlich ausgelösten Sekundärbehandlungen von bereits austherapierten ambulant erworbenen Pneumonien kann der MDS angelegt werden.“ (https://iqtig.org/downloads/spezifikation/2020/v01/2020_Anwendungsfaelle_mds_V01.pdf, letzter Zugriff am 20.04.2020).


zurück...