Qualitaetssicherung im Krankenhaus
 
 
 
QS-Verfahren
 
Fachbereiche
 
 
 
 
 - Gefäßmedizin
 
 
 
 
 
 - Pflege
 
 
 
 
 
 
.
 
Service
 
 
 
 
 
 
Geschäftsstelle
 
 

Startseite > Fachbereiche > Gefäßmedizin > Dokumentation 2017

Drucken     kontakt
 
Übersicht / AGDokumentation 2016Dokumentation 2017
 

Änderungen der Dokumentation zum Verfahrensjahr 2017

Im Leistungsbereich 10/2 Karotis-Revaskularisation gibt es Änderungen bei den Auslösekriterien, den Datenfeldern und den Ausfüllhinweisen.

 

Insgesamt wurden 16 Felder im Basis-Bogen gestrichen, 38 Felder im Prozedur-Bogen, 14 Felder im Bogen Offen-chirurgische Karotis-Revaskularisation“ und  8 Felder im Bogen „Interventionelle/Kathetergestützte Karotis-Revaskularisation (PTA und/oder Stent)“.

 

Im Bogen „Prozedur“ wurde ein Feld neu eingepflegt: „Handelt es sich um einen Erst- oder Rezidiveingriff an der gleichen Karotis?" (Feldnr.: 43)

Die ausführliche Auflistung aller für das Erfassungsjahr 2017 gestrichenen und neu eingeführten Felder finden Sie unter:  https://iqtig.org/downloads/spezifikation/2017/V03/Paketinformationen/2017_Uebersicht_DBDelta_V03.pdf

Die Ausschlusskriterien wurden erweitert für „Extrakorporaler Gasaustausch ohne und mit Herzunterstützung und Prä-ECMO-Therapie: Veno-venöse extrakorporale Membranoxygenation (ECMO) ohne Herzunterstützung" um die Prodezuren

8-852.0b (Dauer der Behandlung 576 bis unter 768 Stunden),

8-852.0c (Dauer der Behandlung 768 bis unter 960 Stunden),

8-852.0d (Dauer der Behandlung 960 bis unter 1.152 Stunden),

8-852.0e (Dauer der Behandlung 1.152 oder mehr Stunden) .

Sämtliche Änderungen finden Sie unter "Aktuelles & Veranstaltungen >> Dokumentationspflicht 2017" ohne Gewähr dargestellt. Hier finden Sie auch die Linksammlung zur Homepage des IQTIG-Instituts zu den aktuellen Datensätzen und verbindlichen Ausfüllhinweisen, die für eine korrekte und valide Erfassung unbedingt beachtet werden müssen.

Dokumentationspflicht:

Für den Leistungsbereich 10/2 Karotis-Revaskularisation sind dokumentationspflichtig:

Eingriffe an der extrakraniellen Arteria carotis interna, externa, communis mit Sinus caroticus, die offen-chirurgisch oder endovaskulär durchgeführt werden mit Ausnahme der Transpositionen der Karotiden und unter Ausschluss von Mehrfachverletzung, Polytrauma, Aortendissektion sowie extrakorporaler Membranoxygenation (ECMO) und Prä-ECMO-Therapie.

 
Übersicht / AGDokumentation 2016Dokumentation 2017
Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss | Newsletter | Intern